Ein laaaanger Tag geht zu Ende

Heute war mein sehr langer Tag.

Um 04:30 hat der Wecker geklingelt. Um 07:00 Uhr wollten wir uns mit unserem Sachverständigen treffen, jedoch hat uns der Kohlbacher-Mitarbeiter bereits gesehen und wir haben direkt mit der Hausübergabe begonnen. Am Ende haben wir von Kohlbacher einen Feuerlöscher geschenkt bekommen.

Nach der Hausübergabe wollten wir kurz nach Hause fahren, da Jennifer sehr, sehr müde war, aber Jennifer schlief am Weg nach Hause ein, somit haben wir unterwegs im Auto gefrühstückt, wären Jennifer geschlafen hat.

Wir waren danach noch kurz beim Leiner um neue Reinigungsgeräte für das Haus zu kaufen. Nachdem wir kurz in der Wohnung waren, sind wir wieder ins Haus. Da es dann kurz vor 13:00 Uhr war haben wir nichts weiteres gemacht.

Um 13:00 Uhr war dann die offizielle Schlüsselübergabe und es gab viele Geschenke. Die Übergabe wurde von Bernd Kohlbacher, der Bürgermeisterin, dem Vize-Bürgermeister, einem Gemeinderat und einem Mitarbeiter von der Hausverwaltung durchgeführt. Wir haben Brot & Salz erhalten. Eine Chronik von Kalsdorf und diverse Kleinigkeiten.

Danach (um 14:00 Uhr) gab es eine Essenseinladung von Kohlbacher.

Nach dem Essen haben wir der Dokumentation und Reinigung des Hauses begonnen. Das bedeutet, jedes Zimmer filmen und fotografieren.

Jennifer ist gefühlt 30 Mal die vom EG ins OG geklettert.

Um ca. 17:00 Uhr sind wir nach Graz gefahren, da Jennifer auch seit 05:00 Uhr wach war und insgesamt 2x 15 Minuten geschlafen hat.

Was heute auf jeden Fall sehr interessant war, war wie unterschiedlich der Tagesablauf der zukünftigen Nachbarn war. Manche haben schon gesiedelt, manche haben die Küche einbauen lassen, manche haben den Rasen gemacht, manche haben gemalt, manche hat man gar nicht gesehen. : )

Schreibe einen Kommentar